Three Coins

SCHOTTERBANDEN – EXTRAS

Wenn du hier landest, hast du wohl die SCHOTTERBANDE gespielt. Das freut uns riesig! Wir hoffen, das Spiel macht dir Spaß! Weil immer das Gleiche aber langweilig ist und abwechslungsreiche Aktivitäten immer am meisten Spaß machen, findest du auf dieser Seite noch zusätzliche Ideen und Anregungen rund um die SCHOTTERBANDE und den guten Umgang mit Geld.

Viel Vergnügen!

Fragebogen für Feedback

Wir haben viel Zeit, Energie und Ideen in die SCHOTTERBANDE gesteckt. Nun interessiert uns natürlich brennend, was dir daran gefällt und wie wir das Spiel noch besser machen können. Bitte fülle dafür doch kurz unseren Fragebogen aus. Ganz herzlichen Dank!

Spielanleitung und Begleitheft

Du hast die Spielanleitung verloren oder einfach keine Lust, sie dir durchzulesen. Kein Problem! Du kannst dir die Spielanleitung jederzeit herunterladen oder dir einfach das kurze Video ansehen, das alle wichtigen Spielregeln erklärt. Und natürlich gibt es auch das Begleitheft für Erwachsene als Download.

Für Erwachsene –
den eigenen Umgang mit Geld verbessern

Wie in vielen Erziehungsfragen beginnt auch die Vermittlung eines guten Umgangs mit Geld bei dir selbst. Daher ist es wichtig, darüber nachzudenken, wer oder was den Geldverhalten geprägt hat und was du deinem Kind an Werten und Einstellungen weitergeben möchtest – auch beim Thema Geld. Deshalb haben wir für dich ein Booklet mit Reflexionsfragen und einem kurze Test zu deinem Geldverhalten zusammengestellt.

Weitere Aktivitäten für
Geldhelden und Geldheldinnen

Zusätzlich zum Spiel selbst haben wir einige Ideen für kleine Spielchen und Aktivitäten entwickelt, um Kinder bei ihrem Einstieg ins Geldleben zu begleiten. Diese können entweder nach einer Runde des Spiels oder auch ganz unabhängig davon im Alltag eingebaut werden.

Finanzkompetenz = Lebenskompetenz

Finanzkompetenz bedeutet nicht (nur), sich mit Zahlen und Zinsen auszukennen. Man braucht mehr als nur theoretisches Wissen, um verantwortungsvoll mit dem eigenen Geld umzugehen. Es geht um den Menschen als Individuum, eigene Werte, Vorstellungen, Ängste und Wünsche. Und es geht darum, als Pilot*in seines Geldlebens das eigene Verhalten positiv zu gestalten.

Ausgeben und Budgetieren 

Eine der wichtigsten Fertigkeiten für einen guten Umgang mit Geld ist ein bewusstes Ausgabeverhalten. Dazu gehört zu wissen, was man zum Leben wirklich braucht, aber genauso auch zu überlegen, was man sich leisten will. Zusätzlich gilt es, ein Bewusstsein für äußere Einflüsse auf den eigenen Konsum zu entwickeln – damit das eigenen Geldverhalten schlussendlich zu den eigenen Prioritäten und dem eigenen Budget passt.

Taschengeld und andere Einnahmequellen

In Ergänzung zu einem überlegten Ausgabeverhalten ist es natürlich auch wichtig, unterschiedliche Einnahmequellen zu kennen. Bei Kindern ist meist das Taschengeld der erste Schritt in ein selbständiges Geldleben. Auch ein Bewusstsein dafür, dass man im Allgemeinen etwas leisten muss, um Geld zu verdienen, und dass Einkommen von verschiedenen Faktoren abhängen, können Kinder schon früh entwickeln.

Sparen

Bereits ab dem 7. Lebensjahr entwickeln Kinder Gewohnheiten, die das spätere Geldleben beeinflussen. Daher ist es sinnvoll, bereits früh positive Verhaltensmuster zu etablieren – wie z. B. regelmäßiges Sparen sowie das Setzen und Erreichen von Sparzielen.

Digitale Welt

Neun von zehn Jugendlichen shoppen regelmäßig online. Kinder heutzutage wachsen ganz selbstverständlich und unvermeidlich auch in einer digitalen Welt auf.  Daher ist es wichtig, diese Realität schon früh anzuerkennen und Kinder für die Funktionsweisen der digitalen Welt zu sensibilisieren.

Lass‘ von dir hören!

Wir hoffen sehr, dass dich die SCHOTTERBANDE und die ergänzenden Aktivitäten genauso begeistern wie uns. Natürlich möchten wir uns aber auch stetig verbessern und Finanzbildung noch wirkungsvoller vermitteln. Deshalb würden wir uns freuen, von dir zu hören, wenn du Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge hast. Kontaktiere uns doch einfach – entweder über den Fragebogen (Link unten) oder direkt per E-Mail an [email protected] oder auch telefonisch unter +43 681 811 351 37.